Schmutziger Donnerstag

Am „SchmuDo“ wie er so schön genannt wird, dem schmutzigen Donnerstag, war im Seniorenzentrum einiges los. Zuerst mussten natürlich, wie es die Tradition vor-schreibt, sämtliche Krawatten die getragen wurden dran glauben. Als erstes war Herr Kanter dran, der unter einem Vorwand aus seinem Büro gelockt wurde und prompt überfallen wurde. Danach gab es einen kleinen Umtrunk im Parkcafé als kleine Entschädigung für die abgeschnittenen Krawatten.
Kurz darauf flog auf einmal ein leckerer Duft durch die Flure des Seniorenzentrums. Denn unsere Betreeungskraft Tanja Dietrich entschloss sich dazu, das Haus mit selbstgemachten Berlinern zu versorgen. Damit das gesamte Haus mitbekommt, was denn da geschieht, nutzte sie die mobile Küche im Foyer. Und der Plan ging auf. Kurz darauf warteten schon die ersten Leckermäulchen auf eine Kostprobe.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.