Aktuelles

Februar 2020

Schmutziger Donnerstag

Am „SchmuDo“ wie er so schön genannt wird, dem schmutzigen Donnerstag, war im Seniorenzentrum einiges los. Zuerst mussten natürlich, wie es die Tradition vor-schreibt, sämtliche Krawatten die getragen wurden dran glauben. Als erstes war Herr Kanter dran, der unter einem Vorwand aus seinem Büro gelockt wurde und prompt überfallen wurde. Danach gab es einen kleinen Umtrunk im Parkcafé als kleine Entschädigung für die abgeschnittenen Krawatten.
Kurz darauf flog auf einmal ein leckerer Duft durch die Flure des Seniorenzentrums. Denn unsere Betreeungskraft Tanja Dietrich entschloss sich dazu, das Haus mit selbstgemachten Berlinern zu versorgen. Damit das gesamte Haus mitbekommt, was denn da geschieht, nutzte sie die mobile Küche im Foyer. Und der Plan ging auf. Kurz darauf warteten schon die ersten Leckermäulchen auf eine Kostprobe.

Faschingsfeier

Am Dienstag, den 18.02.2020 war leicht zu erkennen was im Seniorenzentrum anstand. Denn wenn sich das komplette Haus verkleidet, dann ist Fasching angesagt. Nachdem im letzten Jahr die Faschingsfeier kurzfristig verschoben wurde, konnte sie dieses Jahr wie geplant stattfinden. Eingeladen waren hierzu alle Hausgäste, deren Angehörige und alle Faschingsfreudigen der Umgebung.
Um 14.11 Uhr startete das närrische Treiben im Parkcafé. Musikalisch begleitete „Duo MiLo“, welches als Nachfolger des „Harmonika Sextett+1″ auserkoren wurde, die Feier durch den Nachmittag. Viele kleine Auftritte gab es auch zu bestaunen. Hierzu waren die Sternen, Prinzessinnen und Hexen des KNC sowie das Kinderballett, die Cheerleader, das Tanzmariechen und das kleine Prinzenpaar des NCW zu Besuch. Mit Herrn Klampäckel war ein weiterer Auftritt am Nachmittag, der ein eigens umgedichtetes Lied im Repertoire hatte. Doch zu all dem Programm durfte natürlich die passende Verpflegung nicht fehlen. Deshalb konnten die Gäste Kaffee oder auch ein Bier trinken und dazu einen feinen Berliner essen. Zwischendurch zog dann auch mal eine Polonaise durch das Seniorenzentrum.
Der bunte Nachmittag verging wie im Flug und die Feier neigte sich dem Ende zu. Da die Dunkelheit auch schon eingebrochen war, gingen die Gäste mit einem Lächeln nach Hause und die Hausgäste gingen nach dem Abendessen zurück auf ihre Wohnbereiche.

Januar 2020

Neujahrsempfang

Am 20. Januar fand der diesjährige Neujahrsempfang des Förderverein Seniorenzentrum Sinzheim e.V. statt. Hierzu wurden Hausgäste, Angehörige, Mitarbeiter, Ehrenamtliche Helfer, Mitglieder und Freunde des Hauses eingeladen.

Pünktlich um 19 Uhr startete Herr Kanter, Geschäftsführer und Heimleiter, mit seiner Rede. Hierbei blickte er noch einmal auf das vergangene Jahr zurück. Er bedankte sich bei allen Förderern, Mitarbeitern und ehrenamtlichen die bei den zahlreichen Veranstaltungen immer unterstützend zur Seite stehen. Anschließend ergriffen Herr Oeking, der Vorsitzende des Fördervereins und Herr Bürgermeister Ernst das Wort und ließen ebenfalls das Jahr Revue passieren. Außerdem gab es noch einen kleinen Vorblick was uns in diesem Jahr erwartet. Thema hierbei war der gegenüberliegende Neubau der im Sommer dieses Jahres eröffnet werden soll.

Herr Brkic wurde noch auf die Bühne gebeten, da er wieder die meisten Punkte im Jahr 2019 bei der Freitagsskatrunde erspielt hatte. Nachdem er den Skatpokal bekommen hatte, wurde die Neujahrsbrezel angeschnitten. Anschließend durften sich die Gäste bei einem Glas Sekt, einem Stück Brezel und netten Gesprächen verweilen, bevor sich der Abend dem Ende neigte. Musikalisch wurde der Abend von Jennifer und Stefan Lorenz am begleitet.

Silvesterfeier

Am Dienstag, den 31.12.2019 wurde im Seniorenzentrum eine Silvesterfeier für die Hausgäste und deren Angehörigen ver-anstaltet. Die Feier wurde von Herrn Kanter um 15 Uhr mit einer Rede eingeläutet.

Einige Sketches sorgten im Laufe des Nachmittags für eine gelöste und fröhliche Stimmung. Das Highlight war der Sketch „Dinner for one“, welcher für Curatio etwas umgeschrieben wurde. Herr Kanter sang immer wieder einige bekannte Hits, und lud die Gäste damit zum mit-schunkeln ein.
Mit Einbruch der Dunkelheit wurde im Außenbereich ein Feuerwerk gezündet. Bei einem Glas Sekt und leckerem Abendessen neigte sich der Abend dann dem Ende.

Dezember 2019

Weihnachtsfeiern vom 16.12.-19.12.2019

Am 16.12. starteten wir mit der Weihnachtsfeier von der Tagesstätte und den ehrenamtlichen Helfern, am Folgetag wurde eine Feier für Wohnbereich 1 organisiert, am 18.12. durften sich die Hausgäste von Wohnbereich 2 über eine Weihnachtsfeier freuen und am 19.12. wurden Wohnbereich 3 und das Betreute Wohnen eingeladen.

Bei Schattenspielen, Theaterstücken, Geschichten, einem Lichtertanz, dem Krippenspiel und anderen Aufführungen wurden die Hausgäste und deren Angehörige in weihnachtliche Stimmung versetzt.

Jeder Bereich führte einen weihnachtlichen Auftritt auf. Um die Pausen zu verkürzen wurde Liederbücher ausgegeben um gemeinsam zu singen. Frau Schade begleitete diese gemeinsam gesungen Lieder am Klavier. Die „Five Girls“ sangen uns, wie in den vergangenen Jahren ebenfalls etwas vor. Auch der Weihnachtsmann kam kurz zu Besuch. Die Rute musste er zum Glück keinem geben und nach ein Paar lieben Worten ging er wieder. Bei Plätzchen und leckeren Getränken verging die Zeit wie im Flug.

Nach der Feier wurde gemeinsam zu Abend gegessen. Ganz traditionell gab es Wienerle mit Kartoffelsalat, so wie das die Sinzheimer kennen. Anschließend neigte sich der Abend dem Ende und die Hausgäste wurden wieder auf Ihre Zimmer begleitet.

Weihnachtsmarkt am Rathausplatz

Vom 06.12.-08.12.2019 fand am Rathausplatz der Gemeinde Sinzheim der Weihnachtsmarkt ganz traditionell am zweiten Adventswochende statt.

Auch der Förderverein Seniorenzentrum Sinzheim e.V. hatte zwei Stände am Weihnachtsmarkt. In einer Hütte würde heiße Schokolade mit und ohne Schuss sowie Punsch und Glühwein verkauft. Im zweiten Stand wurde leckere Gulaschsuppe sowie Schupfnudeln mit Sauerkraut angeboten. Auch selbstgemachtes aus dem Hand-arbeitskreis wurde zum Verkauf ausgelegt.

In diesem Jahr hatten wir aus wetterbedingten Gründen auf den aufblasbaren „Dome“ aus der Vergangenheit verzichtet. In den letzten Jahren müssten wir das Zelt wegen Regen, Sturm oder Schnee meist vorzeitig abbauen.

In diesem Jahr meinte es der Wettergott ebenfalls nicht allzu gut mit uns. Trotz Wind und Regen wurde der Weihnachtsmarkt besucht. Die heißen Leckereien verwöhnen wurden gerne von den Marktbesuchern angenommen.

Wie in jedem Jahr kommen alle Erlöse des Verkaufs, dem Förderverein Seniorenzentrum Sinzheim e.V. zu Gute.

Auch der Förderverein wünscht allen Mitgliedern, Gönnern und Freunden einen Guten Start ins neue Jahr!

November 2019

Weihnachtsstanderöffnung

Am 29.11.2019 wurde der Weihnachtsstand und die Grillhütte im Seniorenzentrum eröffnet. Am Freitagnachmittag trafen sich unsere Hausgäste, Kinder und viele interessierte im Foyer vor dem Weihnachtsstand. Nach einer kurzen Rede von der Heimleitung wurden die Pforten geöffnet. Der Weihnachtsduft lag schon in der Luft, spätestens jedoch als „jung und alt“ gemeinsam einige Weihnachtslieder sangen, war die weihnachtliche Stimmung eingekehrt. Während noch gesungen wurde, tauschten auch schon die ersten Sachen ihren Besitzer am Weihnachtsstand. Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und leckere Würste luden derweil zum verweilen ein.

Tanzkaffee

Im November war für jeden Hausgast etwas dabei, so viel dürfte sicher sein. Am 15.11.2019 fand das letzte Tanzkaffee des Jahres statt. Ab 15 Uhr öffnete das Parkcafé des Seniorenzentrums seine Pforten für alle Musik und tTanzbegeisterten Hausgäste und Senioren der Gemeinde. Für die richtige Stimmung sorgte „Duo-MiLo“, ein den Gästen mittlerweile bekanntes Musiker Duo. Bei schöner Musik konnte man zwischen verschiedenen Kaffeespezialitäten sowie leckeren Kuchen und Torten auswählen. Es wurde geschunkelt, getanzt, mitgesungen und geklatscht. Bei Schlagermusik und Volksliedern verging die Zeit wie im Flug. Höhepunkt des Nachmittags war dann das Lied „Sag Dankeschön mit roten Rosen“ das Herr Kanter sang und dabei rote Rosen an jede Dame im Saal überreichte. Anschließend begleiteten sie noch eine Weile den Nachmittag bevor es zum Abendessen auf die Wohnbereiche ging. Auch die restlichen Besucher verließen glücklich und zufrieden das Parkcafé. Wir freuen uns schon jetzt auf das erste Tanzkaffee im März 2020 mit Ihnen.

Bürgermeisterchor

Am Mittwoch, 13.11.2019 freute man sich im Seniorenzentrum über den Besuch des Bürgermeisterchors. Ab 18 Uhr lud man im Parkcafé dazu ein, in geselliger Runde dem Chor zu lauschen. Der Bürgermeisterchor besteht aus aktuellen und ehemaligen Bürgermeistern des Landkreises Rastatt. Die 15-köpfige Truppe sang bekannte Lieder aus der Umgebung, welche von den Zuhörern auch fleißig mitgesungen wurden. Klassiker wie die „Schwarzwaldmarie“ oder das „Badner Lied“ durften dort nicht fehlen. Die Hausgäste und Besucher von außerhalb waren sichtlich begeistert vom Gesang der Herren und würdigten sie nach jedem Lied mit jeder Menge Applaus. Ein sehr schöner Abend mit einer angenehmen Stimmung, auf den man gerne zurückblickt.

Oktober 2019

Nachtcafé mit dem Geschichtenerzähler Ingo Keil

Der Assistenz-Förderverein hatte eingeladen, und viele Hausgäste kamen zum: Geschichtenerzähler. Ingo Keil gab sich im Seniorenzentrum wieder die Ehre und unterhielt die Hausgäste mit vielen wunder-vollen Geschichten, dies-mal unter dem Motto „Tiere, und was man von ihnen noch alles lernen kann“. Die Geschichte von der Schildkröte „Schritt für Schritt“, die sich auf den Weg zur Hochzeit von „Leo“, König der Löwen, macht und trotz wenig hilfreicher Tipps ihrer Tierkollegen mehr oder weniger erfolgreich ihr Ziel erreicht, obwohl sie im Denken und Laufen nicht die Schnellste ist, machte den Anfang. Die Zuhörer hörten, warum Hund und Katze meist so spinnefeind sind, obwohl sie in der Fabel doch gemeinsam und mit Hilfe der Maus ihrem Frauchen und Herrchen den Lebensabend gerettet hatten; die Katze kam dabei nicht so gut weg…vielleicht lag das daran, dass der Geschichtenerzähler glücklich zwei große Hunde hält? Und dann war da noch der Reiher, der sich ebenfalls um seine verdiente Altersversorgung Gedanken machte, der letztlich mit seinem dafür erdachten Betrug am klugen Krebs scheiterte.

Dass „Schuster bleib́ bei Deinen Leisten“, auch für den Mäuserich gilt, der hoch hinaus bis zur Sonne wollte um zu heiraten und am Ende doch überzeugt wurde, dass die kleine Mäusin die beste Gemahlin für ihn sei, erzählte Ingo Keil ebenso spannend, die Zuhörer folgten gerne seinem gestenreichen Vortrag. Dass die Menschen „Gutes mit Schlechtem vergelten“ wollten die Zuhörer anfangs nicht so recht glauben, aber die Geschichte von der „Schlange im Sack“ stimmte sie am Ende doch ebenso nachdenklich, wie das, was Ingo Keil über Kater Mikesch und den Katzenkönig, oder den Schakal, der seinen Schwanz erst wiederbekam, nachdem der Wald ohne Gegenleistung(!) Holz herausgegeben hatte, zu berichten wusste.
In gemütlicher Runde beschlossen die Zuhörer bei einem Gläschen Wein und wunderbarem Blätterteiggebäck, dass Doris Oeking beigesteuert hatte, den Abend. Den Rat des Katzenkönigs, von dem der Geschichtenerzähler ebenfalls etwas zum Besten gegeben hatte, formulierten sie ein wenig um: Kommt alle zum nächsten Nachtcafé mit Geschichtenerzähler Ingo Keil!“

Herzlichst grüßen die Sponsoren,